Heizungsbau

Geld sparen & die Umwelt schonen

Professioneller Heizungsbau für alle Energieträger

Das passende System aus einem großen Spektrum

Energieeffiziente Heizungsanlagen versorgen Ihr Heim klimaschonend und kostengünstig mit wohliger Wärme. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung und einem vielseitigen Fachwissen stehen Ihnen die Experten von Brose dafür zur Seite. Wir bieten in der gesamten Region um Düren, Euskirchen und Erftstadt den perfekten handwerklichen Service.

Bei einer Modernisierung profitieren Sie von der hochwertigen Heiztechnik renommierter Hersteller und sparen mitunter bis zu 40 Prozent der laufend anfallenden Kosten. Darüber hinaus fördert der Staat umweltfreundliche Technologien durch lukrative Programme mit zinsgünstigen Krediten und hohen Investitionszuschüssen. Die unverbindliche Kontaktaufnahme in allen Fragen moderner Heiztechnologie lohnt sich für Sie. Gerne unterstützen wir dabei, die in Ihrem konkreten Fall unabhängig vom favorisierten Energieträger optimale Lösung zu finden.

092202C6-882D-4A08-A6A8-D686DF1F0111_1_201_a
gasheizung-5 (1)

Brennwerttechnik bei Gas- oder Ölheizungen

Ausgereift, zuverlässig und versorgungssicher

Heutige Gasheizungen nutzen fortschrittliche Brennwertkessel mit erstaunlichen Wirkungsgraden, die bis zu 97 Prozent erreichen. Dazu verwandelt eine ausgeklügelte Technologie die bei der Kondensation der Abluft anfallende Wärme in zusätzliche Energie. Ein weiterer Vorzug liegt im geringen Raumbedarf für solche Anlagen, da der notwendige Brennstoff über Leitungen direkt ins Gebäude gelangt. Alternativ stellen wir im Bedarfsfall einen sicheren Außentank auf.

Ebenfalls deutlich effizienter als ältere Systeme arbeiten die robusten Ölheizungen mit zeitgemäßer Brennwerttechnik. Zudem erlauben sie sowohl den Betrieb im Hochtemperatur- wie auch im Niedertemperaturbereich. Zu weiteren Pluspunkten zählt der aufgrund der Preisschwankungen auf dem Markt flexibel mögliche Einkauf des Rohstoffs zu den jeweils günstigsten Bedingungen. Vom Verbrauch unabhängige Grundgebühren fallen für Heizöl nicht an.

Beim Betrieb von Anlagen mit fossilen Energieträgern wirkt sich die vom Staat geförderte ergänzende Kombination mit Solarthermie spürbar kostensenkend aus. Bei uns erfahren Sie dazu alle weiteren Einzelheiten.

Wärmepumpen, Mini-Blockheizkraftwerke und Brennstoffzellen

Innovative, umweltfreundliche Energieträger

Klimafreundliche und die Ressourcen schonende Alternativen gewinnen nicht nur wegen der attraktiven Förderung durch die KfW (Kreditanstalt für den Wiederaufbau) an Bedeutung. Langfristig senken Sie damit Ihre Energiekosten erheblich.

Beispielsweise stößt die hochkomplexe Technologie von Wärmepumpen weder das Klima schädigendes Kohlendioxid aus, noch verbraucht sie fossil gewonnenen Brennstoff. Die Heizenergie gewinnt sie aus der Umgebungsluft, dem Grundwasser oder dem Erdreich. Das Funktionsprinzip ähnelt der Arbeitsweise eines Kühlschranks. Hauseigentümer koppeln Wärmepumpen häufig mit Solaranlagen und verringern damit die Heizkosten noch weiter.

Mini-Blockheizkraftwerke (BHKW) gewinnen elektrische Energie auf Grundlage der Kraft-Wärme-Kopplung. Das Prinzip basiert auf dem Einsatz von Brennstoffzellengeräten oder besonders effizienten Verbrennungsmotoren und deckt bis zu 80 Prozent des eigenen Strombedarfs. Mit der anfallenden Abwärme versorgen Sie außerdem Ihren Heizkreislauf und erhitzen das Brauchwasser.

Schadstoffarm, leise und sehr sparsam betriebene Brennstoffzellen benötigen kaum Platz. Bei dieser Technologie kommt es zu einer chemischen Reaktion von natürlichem Sauerstoff mit in Erdgas reichlich gebundenen Wasserstoff. Brennstoffzellen lassen sich ausgezeichnet mit anderen Systemen koppeln und erzeugen elektrischen Strom sowie Heizwärme.

BHKW

Heizungsrechner - Wieviel kostet eine Heizung?

Referenzen aus der Region